Oldenburger

  Hauptseite

Landwirtschaft

Pferdezucht

  Zuchtstuten

 -   Fohlen

 -   Hengst - Infos

Erfolgspferde

Pensionsstall

Pferdeausbildung

Verkaufspferde

  Verkauft

Veranstaltungen

Job und Karriere

Links

  News

Impressionen

  Kontakt

 Team HofKleemeyer

 Wegbeschreibung

  Suchen
 

 


Geschichte: 

Systematische Zuchtbestrebungen im Gebiet des ehemaligen Herzogtums Oldenburg lassen sich bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen. In den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts begann der Umzüchtungsprozeß vom Schweren Warmblüter zum heutigen Reitpferd. Mit dem Einsatz des Vollbluthengstes Adonis xx wurde 1959 die bahnbrechende Entwicklung der Oldenburger Sportpferdezucht eingeleitet. Mit dem gezielten Einsatz weiterer Vollblüter, Selle Francais, französischen Anglo-Arabern, Hannoveranern, Trakehnern und in jüngster Zeit auch Holsteinern gelang der Sprung zu einem Reitpferd, das heute im Pferdesport weltweite Bedeutung erlangt hat.

Zucht:

1999 lag der Zuchtbestand bei 9.386 eingetragenen Stuten und 236 Beschälern. Auktionsort und Sitz der Absatzzentrale ist Vechta; die Körung findet in Oldenburg und die Elitenstutenschau in Rastede statt.

Merkmale:

Der heutige Oldenburger entspricht überwiegend der Zuchtzielbeschreibung des „Deutschen Reitpferdes“, das stark vom Hannoveraner beeinflußt ist. Durch das leistungsorientierte Zuchtprogramm sind Oldenburger in allen Disziplinen des Spitzenreitsportes zu finden.

Mehr Informationen bei:

Verband der Züchter des Oldenburger Pferdes e. V.

horizontal rule

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr.     Irrtümer und Änderungen bleiben vorbehalten.     Alle Rechte vorbehalten.
© HofKleemeyer     Stand: 27.02.2014     Impressum     Haftungsausschluß