Trakehner

  Hauptseite

Landwirtschaft

Pferdezucht

  Zuchtstuten

 -   Fohlen

 -   Hengst - Infos

Erfolgspferde

Pensionsstall

Pferdeausbildung

Verkaufspferde

  Verkauft

Veranstaltungen

Job und Karriere

Links

  News

Impressionen

  Kontakt

 Team HofKleemeyer

 Wegbeschreibung

  Suchen
 

 


Geschichte: 

Die Rasse entstand im Gestüt Trakehnen in Ostpreußen, das 1732 von Friedrich Wilhelm I gegründet wurde. Hauptgrund war die Versorgung mit Nachwuchspferden u.a. für den königlichen Marstall. An ihrer Entstehung waren verschiedene Rassen beteiligt, vor allem aber ostpreußische Landschläge. Durch systematische Veredelungszucht mit arabischen und englischen Vollblütern entstand der heutige Typ des Trakehner. Vor dem zweiten Weltkrieg war Ostpreußen mit etwa 40.000 Pferden das größte geschlossene Zuchtgebiet Deutschlands. Ende des zweiten Weltkrieges konnten in einer legendären Flucht etwa 1000 Pferde nach Westdeutschland gerettet werden und ermöglichten einen Wiederaufbau der Zucht. Sie ist die einzige in Reinzucht betriebene Reitpferdezucht in Deutschland.

Zucht:

Die Trakehnerzucht umfaßte 1999 einen Bestand von 4529 eingetragenen Stuten und 194 Beschälern. Auffallend ist, daß alle Pferde (Stuten und Hengste) einen Namen tragen, der mit dem Anfangsbuchstaben des Namens der Mutter beginnt. Damit wird der Bedeutung der mütterlichen Abstammung (Familien) gewürdigt.

Merkmale:

Ausdauernde, leistungsstarke, blutgeprägte Pferde mit sensiblem Charakter, die einen einfühlsamen Reiter erfordern; in allen Sparten des Reit- und Fahrsports anzutreffen, häufig auch im Spitzensport und vornehmlich in der Military.

 

horizontal rule

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr.     Irrtümer und Änderungen bleiben vorbehalten.     Alle Rechte vorbehalten.
© HofKleemeyer     Stand: 27.02.2014     Impressum     Haftungsausschluß